vollständiges Interview in einer Klinik

 

SVV


  1. Was zählen Sie alles zur Selbstverletzung?

    Längerfristige Schädigung


  1. Was sind typische Symptome, an welchen man merkt, dass sich eine Person selbstverletzt?

    Es gibt keine direkten Symprome, ausser die Narben.



  1. Was ist die häufigste Selbstverletzungsart?

Schneiden, Verbrennen, Haare ausreissen, Medikamente missbrauchen,

Wand einschlagen


  1. Wie wird Selbstverletzung empfunden bei den Selbstverletzenden?

    In diesem Moment nichts, ausser Leere.


  1. Muss man ein traumatisches Erlebnis gehabt haben, um sich selbst zu verletzten?

Nein, muss man nicht. Jedoch ist es möglich, dass man in der Kindheit ein

schwieriges Erlebnis erlitt.


  1. Kann man geheilt werden vom sich selbstverletzen?

    Ja. Man lernt damit umzugehen.


  1. Wie sollte man am besten reagieren, wenn man den Verdacht hat, dass sich eine Person selbstverletzt?

    Man sollte diese Person darauf ansprechen.


  1. Was ist das Münchhausen- Syndrom ?

    Hat ähnlichkeit mit Autismus.


  1. Kann man es zur Selbstverletzung zählen?

    Nein.


  1. Ich verstehe den Unterschied nicht ganz zwischen offener und heimlicher Selbstverletzung. Können Sie mir das erklären?

    Bei offener Selbstverletzung macht man es an Stellen, wo es sichtbar ist. Bei heimlicher eher an verdeckten Orten.



  1. Wie stehen Sie zu Medikamenten wie Antidepressiva?

    Sinnvoll jedoch keine Lösung.



  1. Sollte man vom ersten Mal sich selbst zu verletzen gleich in eine Therapie oder Klinik gehen?

    Nein, da man in der Pubertät viele Sachen ausprobiert und seine Grenzen sucht.

Sonstige Informationen:

SVV ist ein typisches Syndrom von Borderline. Es ist nicht immer offensichtlich. Es

gibt auch die psychische Selbstverletzung, d.h. Sich bewusst in eine schwierige Situation bringen, eine gewisse Abhängigkeit.

Beispiel: Ein Mädchen wurde sexuell missbraucht und sucht immer wieder den

Kontakt zum Täter. Das zählt man auch zur Selbstverletzung.

Selbstverletzung kann zur Sucht werden.

Man verletzt sich selbst, um die inneren Schmerzen, mit dem Äusseren zu überdecken ( Gefühle auszuhalten ).

Mit der Zeit gewühnt man sich an die Schmerzen, da es schon jahreolang gemacht wird, bevor man in eine Therapie geht. Am anfang schneidet man sich vielleicht nur leicht, doch irgendwann gewöhnt sich der Körper an den Schmerz und man schneidet immer tiefer. Pircings und Tattos bei „normalen“ Menschen zählen nicht zur

Selbstverletzung, doch bei SVV-lern kann man es zu Selbstverletzung zählen, wenn

wenn sie es machen, um die Schmerzen zu spüren. Viele SVV-ler haben eine Dispersönlichkeit ( wechselne Persönlichkeit ).

Persönlichkeitsstörungen


  1. Was versteht man unter Borderline?

    Mühe Gefühle zu regulieren, impulsives Verhalten, schädliche Angewohnheiten


  1. Stimmt es, dass Borderline nicht heilbar ist?

    Nein, es kann mit dem Alter auswachsen.


  1. Kann man Borderline vermeiden/umgehen?

    Nein, Borderline entsteht in der Kindheit.

     

  2. Ist Borderline erblich bedingt?

    Nein.


  1. In welchem Alter tritt Borderline am häufigsten ein?

    Es kann im Alter von 16 bis Ende 10 auftreten, jedoch ist eine Diagnose erst ab 18 möglich.

     

  2. Hat man Borderline von Geburt an?

    Nein.


  1. Was versteht man unter Narzisstische Persönlichkeitsstörung?

    Schlechtes Selbstwertgefühl, gegen Aussen zeigt man sich als Fehlerfrei und Perfekt -> sich in ein besseres Bild zu stellen, anstatt man ist

Sonstige Informationen:

Borderline ist eine relative neue Krankheit. Früher zählte man alle Krankheiten die unbeaknnt waren, in das Borderline. Um Borderline zu haben muss man 5 von 9 Kriterien erfüllen. Eines von denen wäre, feinfühlig zu sein. Das entsteht schon bei der Geburt, also heisst das, dass jemand der sehr feinfühlig ist anfällig für Borderline ist. Borderline kann auch durch die Vernachlässigung der Eltern entstehen. Ein Kind muss lernen mit Gefühlen um zu gehen und diese zu zeigen, wenn jedoch die Eltern dem Kind keine zuwendung geben, lernt das Kind nicht, wie man Gefühle zeigt und weiss so nicht, wie man mit Situationen umgeht.

Bei Borderline hat man mangelndes Selbstwertgefühl.

Oftmals fallen Leute mit ADHS ins Borderline. Z.B. Wenn ein Kind sehr intelligent ist, jedoch ADHS hat und sich in der Schule nicht konzentrieren kann und so schlechte Noten macht, macht es sich selbst fertig in dem man sich sagt; „ Ich kann ja nichts. Bin eh zu dumm“ ect. So ensteht Borderline auch.

Meist tritt Borderline im Alter von 16-30 auf. Ältere Patienten lernen normal damit zu leben, und welche die es nicht schaffen, nehmen sich das Leben.

Hauptsächlich sind Frauen davon betroffen und auch mehr Frauen gehen in Therapie. Jedoch gibt es qauch sehr viele Männer die Borderline haben, die lassen aber die Aggression nicht an ihrem Körper aus, sondern an anderen. Da es bei unserer Gesellschaft „normal“ ist, spricht man selten von Borderline.

Je jünger man Borderline diagnostiziert umso besster ist die Behandlung und erfolgreicher.


Depression


  1. Können Depressionen ohne Grund ( ohne Hintergrund ) auftauchen?

    Erblich bedingt.

    Im Hirn stimmt etwas nicht.

    Ein traumatisches Ereignis.


  1. Wie hilft man Menschen, welche an Depressionen leiden?

    Medikamente als Unterstützung

    Ursache klären

Strategien erlernen


  1. Was gibt es für Unterteilungen der Depression? Und wie unterscheidet man sie?

    - Erblichbedingte Depression

    - Traumatisches Erlebnis

    - Durch Stubstanzen

Der Unterschied liegt bei dem Beginn

Es gibt die chronische Depression, die man so beschreibt: Man ist immer auf dem gleichen Level -> immer gleich gelaunt.

Manische Depression beschreibt man in dem man übertrieben gut drauf ist und ein auf den anderen Momen die Laune in ein Tief fällt.

Saisonaledepression ist die Depression welche im Herbst/Winter auftritt, da das

Sonnenlicht nicht immer vorhanden ist.


Sonstige Informationen:

Depression ist eine Volkskrankheit und am meisten verbreitet. Sie begleitet einem das Lebenlang. Häufig wird es mit Medikamenten unterstützt. Man lernt in Therapien wie man gut im Alltag damit klar kommt. Man kann es Ambulant behandeln. Depression hat eine hohe Suizidalitätsrate. Es ist in beiden Geschlechtern

ausgeglichen und kann in jedem Alter auftreten. Man kann es auch früeh iagnostizieren und es gibt verschiedene Ursachen. Depressionen sind versteckte Aggressionen.


Sexueller Missbrauch / Vergewaltigung


  1. Was ist der Unterschied zwischen Vergewaltigung und Missbrauch?

    Vergewaltigung -> Geschlechtsakt

    Missbruach -> sexuelle Handlungen


  1. Wie sollte man sein Kind oder sich selbst davor schützen? Kann man das überhaupt?

    - Nein sagen

    - gefährliche Situationen meiden

    - nicht all zu reizbar rumlaufen

     

  2. Was denken Sie, wer sind die meisten Täter?

    Väter.


  1. Finden Sie, die Täter werden gerecht bestraft?

    Nicht immer.

     

  2. Wie merkt man einem Mitmenschen an, dass er missbraucht worden ist oder wird?

    Man merkt es leider nicht immer. Viele werden schreckhaft, verschlossen, haben Angst in der Dunkelheit, abweisend zum anderen Geschlecht und haben Aggressionen.


  1. Wie gehen Sie vor, bei Patienten, welch solch ein traumatisches Erlebnis erlitten mussten?

    Es kommt immer auf die Stabilität des Patienten drauf an. Meist haben sie eine Persönlichkeitsstörung.

    Man stabilisiert sie, baut Strategien auf.

    Haben sie eine gewisse Stabilität macht man eine Traumabearbeitung, d.h. Einzeltherapie um zu lernen, darüber zu reden.


Sonstige Informationen:

Sexueller Missbrauch ist die grösste Ursache für Borderline. Es gibt verschiedene Übergriffe ( Vergewaltigung, Belästigung, ect. ) .Die Übergriffe werden meist an Kindern ausgeübt. Mädechen sind mehr betroffen als Jungs, aber es gibt auch Frauen als Täter. Am häufigsten geschieht so etwas in der Familie oder am

Arbeitsplatz.

Jede Person reagiert auf einen Missbrauch anderws, d.h. Jede Person verarbeitet

es anders und jede Person hat seine Zeit um es zu verarbeiten. Am einfachsten ist es

Kindern zu missbrauchen, da sie einfach einzuschüchtern sind.


     




21.1.12 17:02

Letzte Einträge: 6.2.12, 22. Februar 2012, Mein, 28. Februar 2012, SVA stand 28.2.12, Blogwechsel

Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ich ;) (21.1.12 18:47)
Okay... Hm.
Ich hätte jetzt ein paar Anmerkungen, weil ich das Gefühl habe, dass die Antworten irgendwie ein wenig kurz und sehr standardisiert sind.
Darf man fragen, wie diese Unterteilung der Depression zu verstehen ist? Für mich macht sie offen gestanden nicht so viel Sinn.


sva-svv / Website (22.1.12 20:30)
hmm ja ich bekam leider fast nur solche antworten
beim ausfüllen dieses Interview habe ich drauf geachtet so viel wie möglich ich mitbekam auf zu schreiben & das ist das Resultat...

also die klinik sagte mir es gibt viele Depressionen edoch die häufigsten die ein treffen sind die manische, chronische und saisonale.

Die chronische wurde mir so erklärt: man ist immer gleich drauf -> auf dem gleichen Level.

Manische: man wechselt die Laune von sehr gut drauf bis in ein Tief, innerhald von einem zum anderen Moment.

Und die saisonale ist die, welche im Herbst/Winter auftritt, da das Sonnenlicht fehlt. Dafür gibt es aber Lampen, die die Strahlen der Sonne imitiert.

In Wikipedia werden die anderen Depressionen anstonsten noch sher gut erklärt.
In ein paar Wochen werde ich dir dann besser antworten könne, wenn ich mich mit dem Thema mehr beschäftig & eingelesen haben. Sorry :-/


ich ;) (25.1.12 21:25)
Ist nicht so schlimm, wenn das etwas länger dauert. Ich will mich mal outen, ich habe unter anderem die Diagnose "Depression" selber mal bekommen und daher war ich etwas verwundert, dass man das so kurz abfertigt - ich finde nämlich, dass das Thema eigentlich viel komplexer ist als das, was die drei Kategorien beschreiben. Mag natürlich an der persönlichen Erfahrung liegen, aber ich hätte gedacht, dass die Ärzte etwas mehr dazu sagen würden...


sva-svv / Website (26.1.12 16:13)
bis spätestens März wird hier ein Blog mit Informationen über Depressionen drin sein.
Ich habe mir auch schon überlegt, eine zweite Klinik zu besuchen um die Antworten zu vergleichen.

Meine Frage an dich, leidest du heute noch unter dieser Diagnose? Wenn du möchtest, melde dich doch bitte per E-Mail. Mich interessiert dieses Thema sehr. Leider kenne ich nur Personen, welche Depression HATTEN, d.h. welche sich das Leben nahmten.

LG SVA-SVV


ich ;) (28.1.12 11:49)
Da ich keine Mailadresse gefunden hab, lasse ich mal meine hier
Ich bin mir nicht sicher, inwiefern ich unter Depressionen noch "leide" - natürlich bleiben einem manche Gedankengänge und der Wunsch, manchmal am liebsten alles hinzuschmeißen erhalten, gerade wenn man wieder Stress hat. Aber momentan versuche ich einfach nur - ohne Medikamente oder Therapie - damit umzugehen und trotzdem irgendwie zu leben, auch wenn das nicht immer so einfach ist, wie man sich das vorstellt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen